Auszug DGUV Vorschrift 1

Der Unternehmer hat die Versicherten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung, entsprechend § 12 Abs. 1 Arbeitsschutzgesetz sowie bei einer Arbeitnehmerüberlassung entsprechend § 12 Abs. 2 Arbeitsschutzgesetz zu unterweisen; die Unterweisung muss erforderlichenfalls wiederholt werden, mindestensaber einmal jährlich erfolgen; sie muss dokumentiert werden.

Es besteht also eine gesetzliche Grundlage für eine jährliche Unterweisung.

Aber muss denn immer nur nach Vorschriften gehandelt werden? Macht es denn nicht durchaus auch Sinn, seine Mitarberbeiter über:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Gesetzliche Änderungen
  • Unfallgeschehen
  • Betriebliche Vorschriften und Anweisungen
  • Arbeitssicherheit
  • Betrieb von Flurförderzeugen
  • Technische Neuerungen

zu Informieren?

So können vielleicht schon im Vorfeld Unfälle verhindert werden.

Hier finden Sie uns

BKF Akademie GmbH
Joseph-Loreye-Str. 1
76437 Rastatt

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

07222 9020988 07222 9020988

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BKF Akademie GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt